Jul 22 / Michael Hett

Direct to Consumer (D2C) – Fluch oder Segen?

Der Direktvertrieb vom Hersteller direkt an den Kunden nimmt immer weiter Fahrt auf. Der (Einzel-) Handel bleibt außen vor.

In den letzten Jahren hat sich D2C (Direct to Consumer) mehr und mehr ausgebreitet. Händler:innen werden hierbei ausgelassen, da der Kunde direkt beim Hersteller kauft. Auf den ersten Blick spart dies dem Konsumenten zwar Kosten, aber was passiert, wenn mal etwas nicht so funktioniert, oder man schnell Hilfe braucht?
 
Im Grunde gab es diese Verkaufsform schon immer. Handwerker haben früher ihre Waren direkt über den Tresen, oder aus der Werkstatt verkauft und jeder, der schon mal auf dem Wochenmarkt eingekauft hat, weiß ohnehin wie D2C funktioniert. Und spätestens seit Tesla ist diese Form des Direktvertriebs auch bei den “Großen” salonfähig geworden.
 

Eher Segen als Fluch

Aus Unternehmersicht überwiegen meiner Meinung nach eher die Vorteile. Natürlich funktioniert D2C nicht in allen Branchen, aber Fakt ist nunmal, dass diese Vertriebsform aktuell nicht zu bremsen ist und dies wohl noch eine Weile so bleiben wird.

Vorteile:

  • Volle Kontrolle bei Aufbau und Führung der Marke
  • Direkte Kundenbindung
  • Kosteneinsparung durch Wegfall der Händlermarge
  • Schnelle Reaktion auf Marktänderungen

Nachteile

  • Weniger schnelle Reichweite durch fehlendes Händlernetz
  • Meist höherer Personaleinsatz notwendig

Die Markenreife entscheidet

Letztendlich entscheidet jeder Unternehmer selbst, ob D2C etwas für ihn oder sie ist. Es gilt der Grundsatz: Je höher die Marktreife, desto einfacher (und günstiger) ist der Direktvertrieb. Eine völlig neue und noch unbekannte Marke benötigt für den Erfolg natürlich ein deutlich höheres Marketingbudget, als eine bekannte. Das soll natürlich nicht heißen, dass D2C nur etwas für alt eingesessene Marken ist. Immer häufiger gelingt auch Branchenneulingen der große Wurf – wenn die Marketingstrategie stimmt. 

Autor: Michael Hett

Agenturleiter und bei Blauzweig überwiegend tätig in den Bereichen Strategische Kommunikation & Markenbegleitung.